Skip to main content

Winterkleid

Und wieder gibt es ein Kleidchen von mir. Ich muss mich wirklich mal durchringen diese auch öfters zu tragen, denn eigentlich sind sie ja schon super bequem. Frau Liebstes von Kibadoo hat ja dieses wunderbare Basic Winterkleid rausgebracht und als ich das sah musste ich es haben, mit dem Gedanken es für eine Weihnachtsfeier zu nähen.
Gekauft, gedruckt, geklebt und geschnitten war schnell erledigt. Dann die große Frage was für ein Stöffchen?! Als mir dann der graue Sweat mit den dunkelblauen Punkten in die Hände fiel, war klar das ist er. Nur reicht er auch? Provisorisch alles auf dem Boden ausgebreitet, angelegt, passt gerade so mit hängen und würgen. 😉  Aber auch nur provisorisch, denn richtig umgesetzt fehlten mir ein paar cm. Also musste ich etwas improvisieren.
Das Rückenteil wurde also einmal geteilt. Oben ein passenden dunkelblauen Sweat dazu gewählt, damit auch die Öffnung am Ausschnitt gut zur Geltung kommt. Super, die Freude war groß eine schöne Lösung gefunden zu haben, dann das nächste „och nööö“. Mir waren die Arme etwas zu kurz und irgendwie konnte ich mich auch nicht damit anfreunden, dass das Rockteil soweit oben Anschluss finden sollte. Also wieder zum dunkelblauen Sweat gegriffen, schmale Ärmelbündchen genäht und ein Streifen zwischen Oberteil und Rock angebracht. Jetzt bin ich happy. Und jetzt gibts auch eine Bilderflut, weil ich mich mal wieder nicht entscheiden konnte. 🙂

Winterkleid-hintenWinterkleid-hinten-Ausschnitt

Ich mag ja Ausschnitte die mit Beleg genäht werden unheimlich gerne. Ich finde diese Variante macht ein Kleid oder tolles Shirt noch ein Ticken femininer.
Das Basic Winterkleid ist so vielfältig und man kann da auch soviel mit spielen, ich bin echt begeistert und es wird auch nicht das letzte gewesen sein!

Wie findet ihr mein Winterkleid?

Habt einen tollen Tag, mal schauen was die anderen Mädels heute wieder rumsen.

Winterkleid-Mimi

Viele Liebe Grüße
Susen mit „Schoss“hund.

dunkelblauer Sweat und grauer Sweat mit dunkelblauen Punkten vom Stoffmarkt.
Den Schnitt findet ihr hier: Basic Winterkleid – Kibadoo
verlinkt bei: RUMS

 

Frau S.

Frau S.

Hallo, ich bin Frau S., lebe mit Mann und Hund im westlichen Teil Deutschlands und verbringe meine Freizeit gerne mit kreativen Dingen wie nähen, basteln oder auch malen. Gerne möchte ich meine Leidenschaft mit der grossen weiten Online-Welt teilen. Für Fragen und Anregungen stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung. Viel Spass beim Stöbern und Liebe Grüße Frau S. :)

9 thoughts to “Winterkleid”

  1. Hallo!

    Dein Kleid ist wunderschön geworden! Hm…und es passt wie angegossen… bei mir sieht es so labberig aus..da muss ich wohl doch noch etwas ändern und vielleicht eine Nummer kleiner wählen, na keine Ahnung haha..:o)

    Dein Kleid ist auf alle Fälle super schön! 🙂

    Und der Stoff passt perfekt dafür!

    Liebe Grüße
    Katrin

    1. Hallo Katrin,
      du bist ja süß, Dankeschön 🙂 .
      Ja, ausnahmsweise musste ich mal nichts an der Passform ändern. Muss aber auch sagen, dass ich normal die 40 nähen sollte laut Brustumfang, dann schlabbert aber der Rest bei mir. Also hab ich die 38 gewählt und es war tatsächlich die richtige Entscheidung. Liegt aber wahrscheinlich auch am Stoff. Jersey oder dünner Sweat sitzt bestimmt auch lockerer bei mir.
      Ist aber definitiv ein Schnitt wo es lohnt den einmal anzupassen, der ist ja so vielfältig.

      Liebe Grüße
      Susen 🙂

  2. Hihi,
    Haben wir den gleichen Sweat heute gerumst?!?
    Ich hatte nur nen halben Meter… Doof, gell, weil der Stoff ist super!!!
    Die Passe am Rücken sieht klasse und sehr gewollt aus!
    Das dunkelblau passt auch perfekt dazu und das Kleid steht dir sehr gut 🙂
    Liebe Grüße
    Uli

    1. Hallo Uli, naaa nicht ganz. 😉 Feststellen konnte ich das aber auch nur, weil du den Sweat von innen gezeigt hast. Meiner ist eine Spur dicker und schaut von innen bläulich aus. 😀 Aber toll ist er wirklich, egal ob Rock oder Kleid!
      Liebe Grüße zurück!!

hinterlasst mir gerne einen Kommentar