Skip to main content

maritimer Einkaufsbeutel

Ein maritimer Einkaufsbeutel passend zum Beitragsstart des Blogsommers 2017. 😀

Am Montag hab ich euch ja vom Blogsommer 2017 erzählt und ich starte mit einer Einkaufstasche, die ich schon lange im Kopf hatte.

Als ich vor einiger Zeit den Plot „my style my life“ herausbrachte, hat Tina von Tina Blogsberg den Plot auf eine ziemlich coole Tasche gebracht. Davon war ich sofort begeistert und ab dem Zeitpunkt war klar: ich brauche so eine Tasche mit der Aufteilung und allem drum und dran. 😉

Ich bin ja ein großer Fan ihrer Calliope Tasche und die Tasche hat genau die Maße die ich so gerne mag. Eigentlich ist das Ganze total simpel, doch manchmal braucht man einfach nur nochmal einen kleinen Schubs um ans Ziel zu kommen. 😉 Deswegen liebe ich es so Bilder zu gucken. Man hat was im Kopf aber ein Bild macht das Ganze dann doch realistischer. Ich verwirre wieder, oder? 😉

Ach schaut erstmal. 😀

Die Tasche ist drei geteilt. Oben und unten blaues Kunstleder, in der Mitte dieser Hammer Ankerstoff und das alles mit einer Kordel durch kleine Gardinenösen befestigt. Man kann die Tasche auch super für den kleinen Strandbesuch nehmen. Ein Handtuch passt da gut rein plus kleine Extras. 😉

Passend dazu meine kleinen Mitbringsel aus dem Urlaub inklusive Windmühle. Wenn das Wetter für Fotos nicht mitspielt muss man eben drinnen improvisieren. 😉

Ursprünglich war geplant die Kordel wie normale Henkel zu befestigen. Sprich auf jeder Seite eine Kordel von ca 60cm. Mich störten jedoch die Knoten. Da die Gardinenöse ja doch etwas größer ist, hätte ich einen Doppelknoten machen müssen was bei der Dicke der Kordel schon enorm ist. Also hab ich auch da improvisiert und hab nur eine ganz lange Kordel genommen, ca 140cm. Diese hab ich dann einfach durch die 4 Löcher gefädelt und die Enden erst verklebt und dann mit Leder vernäht. PER HAND! Das war dann nämlich so dick, da ging gar nichts mehr mit der Maschine.

Diese Variante hat auch noch einen Vorteil. Man kann die Tasche einmal Standard tragen und man kann die Kordel einfach von innen hochziehen und dann ergibt das eine Art Rucksack …Gymbag schimpft man das glaube ich, oder? 😉

Hat auch was oder? 😀

Viele liebe Grüße

Susen


Zusammenfassung
Schnitt (Maße) nach : Calliope –  von Tina Blogsberg
Stoffe: Kunstleder und Baumwolle innen vom Stoffhändler vor Ort / Ankerstoff, Gardinenöse und Kordel von Tedox
verlinkt bei: Mittwochs mag ichBlogsommer2017, Beutel statt Tüte, und am Freitag bei FreebockFriday

PS: schaut mal die Linkparty durch, Blogsommer 2017 ,- jeden Mittwoch kommen neue „Sommerbeiträge“ dazu. Lasst euch inspirieren oder nehmt doch einfach auch daran teil. Wie? Das könnt ihr HIER nachlesen. 🙂


Frau S.

Frau S.

Hallo, ich bin Frau S., lebe mit Mann und Hund im westlichen Teil Deutschlands und verbringe meine Freizeit gerne mit kreativen Dingen wie nähen, basteln oder auch malen. Gerne möchte ich meine Leidenschaft mit der grossen weiten Online-Welt teilen. Für Fragen und Anregungen stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung. Viel Spass beim Stöbern und Liebe Grüße Frau S. :)

13 Gedanken zu „maritimer Einkaufsbeutel

  1. Hej Susen,
    Der Beutel sieht wirklich genial aus, den toff finde ich total schön. Und seit ich die Tasche von Fräulein An genäht habe, finde ich Tr¨ger aus Kordel einfach genial :0) schau doch mal heute bei mir vorbei, ja? ist was Tolles :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  2. Liebe Susen, der Beutel ist so schick! Den würde ich sofort nehmen! Ich liebe den Stoff und der Schnitt ist auch klasse! Ja, wenn jetzt dann nicht der wahre Sommer bald kommt, dann weiß ich auch nicht!
    Fühl dich fest gedrückt!
    Susanna

  3. Hi susen,

    ich bin ja eine Taschen-Liebhaberin, und ich glaube, diese muss ich auch haben! Ich werde gleich mal weitersurfen…

    Lieber Gruß,
    Sonja

  4. Liebe Susen,

    oh ist die Tasche toll geworden! Ich glaube, so eine brauche ich auch! 🙂 Ein Traum und mit der Kordel-Lösung finde ich es so auch richtig klasse! Denn du hast Recht, man kann sie so auch prima als Rucksack tragen. Ab und an braucht man ja auch mal die Hände frei! 🙂

    <3-lichst Eva

hinterlasst mir gerne einen Kommentar